News

Alternative Heizgeräte bringen kaum Ersparnis und bergen Risiken

Die Zurich Gruppe Deutschland ruft zu einem verantwortungsvollen und sorgsamen Umgang mit alternativen Heizgeräten in Privatwohnungen auf. Nach Angaben des Marktforschungsinstitut GfK sind von Januar bis August 958.000 strombetriebene Heizlüfter verkauft worden und damit 76 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei sind Heizlüfter trotz der Rekordpreise für Gas laut der Stiftung Warentest nicht sparsamer. Werden die Geräte falsch eingesetzt oder Heizöfen ungenehmigt betrieben, können die Folgen verheerend sein.

Weiterlesen

Fast jede zweite Person aus der Schweiz saugt seine Matratze nicht

Auf Schränken, Regalen oder hinter dem Sofa – kaum hat man sein Zuhause geputzt, sammelt sich bereits nach kurzer Zeit wieder eine neue dünne Schicht aus Hausstaub an. Leider ist dieser Staub nicht nur lästig - er kann auch das Wohlbefinden negativ beeinträchtigen. Dyson führt in diesem Zusammenhang darum jährlich eine globale Staubstudie durch. Die Mikrobiologin Monika Stuczen gibt über die neusten Erkenntnisse Auskunft, zeigt auf, wo die Hotspots liegen und wie man dem Staub am besten Herr wird. Während er den einen leicht von der Hand geht, ist er für die anderen nur mühsam: der Hausputz. Doch ohne ihn geht’s nicht. Denn versäumt man ihn, bildet sich in null Komma nichts Staub. Und in dem steckt mehr, als so manch einer denkt. „Der gewöhnliche Hausstaub ist eine komplexe Mischung aus Hausstaubmilben, Hausstaubmilbenkot, Haut, Pollen, Bakterien, Viren, Schimmelpilze, kleine Insekten und Hunderte anderer Partikel. Das ist vielen nicht bewusst“, erklärt Monika Stuczen. Sie ist Mikrobiologin bei Dyson und hat bei der diesjährigen Studie mitgearbeitet. Ziel der Analysen und Befragungen war es, den Staub und seine Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden zu vertiefen sowie die Reinigungsgewohnheiten und das -verhalten von fast 33'000 Personen aus 33 Länder zu untersuchen.

Weiterlesen

Sanieren für doppelten Komfort: Barrierefreiheit und Energieeffizienz

Stehen Sanierungen oder Umbauten an, empfiehlt es sich sowohl die Barrierefreiheit des eigenen Zuhauses wie auch dessen Energieeffizienz zu verbessern. Das spart Kosten und erhöht den Nutzen für die Bewohner. Viele Eigenschaften von Wohnungen und Häusern gelten anfangs als charmant. Lebensverhältnisse und Bedürfnisse können sich mit der Zeit jedoch ändern. Macht das Alter den Alltag beschwerlicher und schränkt die Mobilität ein, können Höhenunterschiede oder die geringe Breite von Durchgängen zu wahren Hindernissen werden. Dann gilt es mit Sanierungsmassnahmen möglichst viele Barrieren zu beseitigen. Häufig lassen sich gleichzeitig Haus oder Wohnung energetisch verbessern. Hier einige Beispiele:

Weiterlesen

Einzigartige Handarbeit: Emaille-Geschirr von YIV

YIV-Gründerin Melanie Kohler ist eine Tüftlerin. 2016 hat sie ein vielseitiges Emaille-(Kinder)- Geschirr auf den Markt gebracht. Erst vor Kurzem hat die studierte Pädagogin zudem eine Dichtung entwickelt, welche ihre Schüsseln, Teller, Schalen, Becher auch für unterwegs attraktiv macht. Neu kamen viel gesprenkelte Stücke hinzu, mit welchen Kohler zeigen will, dass echte Handarbeit bei den Menschen noch etwas zählt.

Weiterlesen

Sauber und effizient Heizen mit Holz

Kachelöfen, Holzkochherde, Zimmeröfen und Cheminées heizen auch ohne Strom. Sie sind unabhängig von Stromabschaltungen, Gasversorgungsengpässe und Heizölkrisen. Wer eine solche Wohnraumfeuerung besitzt, wird sie nächsten Winter vermehrt anfeuern. Förster und Waldbesitzer sind deshalb mit einer Verdreifachung der Nachfrage nach Brennholz konfrontiert. Vielerorts sind die Vorräte ausverkauft. Rund eine halbe Million Wohnraumfeuerungen gibt es in der Schweiz. Sie leisten einen wertvollen Beitrag an die Energiewende. Denn Holz ist CO2-neutral, einheimisch und erneuerbar. Angesichts massiver Preissteigerungen bei Gas und Öl sowie drohender Winterstromlücke geht Holzenergie Schweiz davon aus, dass die Wohnraumfeuerungen im bevorstehenden Winter deutlich häufiger benützt werden. Holzenergie Schweiz betont den möglichen Nutzen der kleinen Holzheizungen und verweist aus lufthygienischer Sicht gleichzeitig auf die wichtige Bedeutung des korrekten Betriebs.

Weiterlesen

Vibia Designs: Leuchten für den Genuss des Lesens erschaffe

Eine Option, die Sie zum Lesen vielleicht noch nicht in Betracht gezogen haben, ist eine Wandleuchte. Dots, ein Design von Martín Azúa, ist eine kompakte, kreisrunde Leuchte, die effektive, gerichtete Lesebeleuchtung bietet. Sie kann in der Ecke eines Raums angebracht, über einem Bett positioniert oder auf einen gemütlichen Stuhl gerichtet werden und wirft ihren kegelförmigen Lichtstrahl genau dorthin, wo benötigt. Leseleuchten können sich stark in Design, Funktion oder Features unterscheiden, doch sollten sie alle den Punkt zwischen Arbeits- und Umgebungsbeleuchtung treffen. Sie sollten einen kleinen Bereich mit warmem, diffusem Licht aus geringem Abstand erhellen, sodass Sie sich problemlos auf die Seite fokussieren können, aber nicht so hell, dass es Sie stunden- lang wachhält. Ausser einem effektiven Leselicht sollte eine Leseleuchte Ihrem Raum eine warme und intime Atmosphäre verleihen. Wir haben eine Auswahl an Designs getroffen, die sowohl praktisch als auch stylish sind und jeden Innenbereich in einen sanften Schein tauchen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});