http://schweiz-liebe.com

So entsteht aus einer Garage ein moderner Partyraum

30.04.2019 |  Von  |  Allgemein, Events, Heimwerker
http://alcat-suisse.com
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Sie haben eine Garage, die Sie bereits für einen langen Zeitraum nicht mehr genutzt haben? Es wäre doch schade, wenn sie weiterhin ungenutzt bliebe. Wie wäre es denn, wenn Sie aus ihr einen modernen Partyraum zaubern würden?

Wie das geht erfahren Sie in diesem Ratgeber. Ausserdem wird erklärt, wie Sie dafür sorgen können, dass Schimmelbildung in Ihrem Partyraum gar nicht erst entstehen kann und wie Sie ihn mit geschmackvollen Accessoires zusätzlich aufwerten können.

Was zuerst? – Planung und Umbau

Zunächst einmal sollten Sie sich darüber Gedanken machen, wie der Partyraum am Ende aussehen sollte. Fragen Sie sich auch, was für Materialien Sie für den Umbau benötigen. Anschliessend trommeln Sie Ihre Familie und Freunde zusammen, die Ihnen bei allen Tätigkeiten behilflich sein können. Letztendlich brauchen Sie verschiedene Werkzeuge und regelmässig Zeit, die Sie in den Umbau investieren müssen. Je mehr Menschen Ihnen helfen, desto schneller können Sie die erste Party feiern. Ehe der Umbau starten kann, muss die Garage komplett entrümpelt werden. Alle Sachen und Gegenstände, die dort nichts zu suchen haben, müssen raus. Der Platz wird schliesslich für die Partyeinrichtung benötigt. Sobald dies erledigt ist, können Sie damit beginnen, die Wände zu streichen.

Damit eine Atmosphäre entsteht, in der Sie und Ihre Gäste jederzeit gerne feiern, sollten Sie sich für helle Farben entscheiden. Sie wirken freundlich und sorgen ausserdem dafür, dass die Garage grösser wirkt. Darin fühlen Sie sich eindeutig wohler. Sind die Wände dann gestrichen und die Farbe getrocknet, können Sie etwas gegen eine drohende Schimmelbildung tun. Das können Sie zum Beispiel mit einem hochwertigen Bautrockner erzielen, der die Feuchtigkeit in der neuen Partyräumlichkeit entzieht. Dann kann es an das Gestalten gehen.

Wie soll der neue Partyraum ausgestattet und dekoriert werden?

Bereits vor dem Streichen der Wände sollten Sie eine Vorstellung davon haben, wie der Partyraum nach der Arbeit aussehen sollte. Überlegen Sie, welche Utensilien Sie einsetzen möchten. Sie benötigen für einen Partyraum natürlich eine Musikanlage, hübsche Lichter und Leuchten. Dazu bieten sich zum Beispiel die intelligenten Leuchten von Senses an, die mit Ihren Gästen interagieren können und so einen erhöhten Komfort bieten. Gedanken sollten Sie sich auch um die Gestaltung des Bodens machen und sich fragen, wie viele Gäste Sie in Ihrem Partyraum unterbringen können.


Um ausreichend Platz zu schaffen, ist der erste Schritt das Ausräumen. (Bild: romakoma / shutterstock.com)


Dementsprechend benötigen Sie auch eine ausreichende Anzahl an Sitzgelegenheiten und Tischen, an denen Ihre Gäste Platz nehmen können. Testen Sie Ihre Musikanlage am besten noch vor der ersten Party, damit Sie sicher sein können, dass sie die gewünschte Leistung erbringt. Was Lampen und Leuchten betrifft, können Sie nicht nur Deckenbeleuchtung anbringen, sondern auch Wandbeleuchtung. Auch auf den Tischen machen sich kleine Lichtquellen sehr gut und sorgen für Gemütlichkeit.

Bei der Gestaltung des Bodens sollten Sie bedenken, dass bei feucht-fröhlichen Partys immer wieder Gläser umgeschmissen und herunterfallen können. Damit Parkett und Laminat oder Teppiche nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, sind in einem Partyraum Fliesen immer wieder eine gute Wahl. Diese lassen sich schnell und einfach verlegen. Selbst wenn Sie noch keine verlegt haben, findet sich in Ihrem Bekanntenkreis sicher jemand, der das kann und das gerne für Sie erledigt. Nach der Party wischen Sie dann einfach nur noch feucht durch, um den Boden zu reinigen.

Denken Sie auch daran, alle Kabel, die sich im Partyraum befinden, so zu verlegen, dass sie nicht zur Stolperfalle werden. Es soll sich beim Feiern ja niemand verletzen. In einen Partyraum gehört natürlich auch eine Bar. Damit Sie nicht zu teuer wird, können Sie diese selbst zusammenbauen. Dazu benötigen Sie einfach nur etwas Holz. Um sie auch optisch glanzvoll erscheinen zu lassen, haben Sie anschliessend die Möglichkeit, die Bar mit einem passenden Lack zu streichen oder mit schönem Stoff auszukleiden. Dort können Sie dann die gesamten Getränke lagern und an die Gäste ausschenken. Abschliessend sorgen passende Dekorationen wie Girlanden, Kerzen, Poster und Bilder für eine ausgelassene Stimmung.

Was benötigen Sie um aus einer Garage einen Partyraum zu machen im Überblick:

  1. Zunächst Garage ausräumen
  2. Wände streichen und dafür sorgen, dass sich im Raum kein Schimmel bilden kann
  3. Boden verlegen (Fliesen eignen sich am besten)
  4. Für eine angenehme Beleuchtung sorgen
  5. Raum mit geeigneten Möbeln ausstatten
  6. An Bar und Musikanlage denken
  7. Hübsche Dekorationen anbringen, damit sich die Gäste wohlfühlen

Wann sollten Sie eine Garagenparty feiern?

Die besten Jahreszeiten, um eine Party in Ihrer ehemaligen Garage zu feiern, sind Frühling und Sommer – also, wenn es draußen schön mild oder besonders warm ist. Im Winter würden Sie und Ihre Gäste in der Garage eher frieren und es würde kaum eine angenehme Stimmung aufkommen. Wenn Sie Ihre Partys an heissen Sommertagen feiern, sollten Sie darauf achten, dass die Getränke stets gut gekühlt sind.

Dazu eignet sich eine passende Gefriertruhe natürlich am besten. Alternativ dazu können Sie die Getränke auch in einen grossen Eimer mit Eiswürfeln und Wasser geben, dem Sie zusätzlich noch ein bisschen Salz zufügen, denn so bleiben Ihre Getränke noch länger angenehm kühl und schmecken besser.

 

Titelbild: Pressmaster – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

So entsteht aus einer Garage ein moderner Partyraum

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

pill-schweiz.com